Home

31. IAU-100 km-WM in Berlin·Bernau

Die 100 km ist DIE Königsdisziplin im Ultralangstreckenlauf. Seit 1987 werden über diese Distanz vom Deutschen Leichtathletik-Verband nationale Meisterschaften sowie von der International Association of Ultrarunners Weltmeisterschaften ausgetragen. Ein faszinierender und höchst anspruchsvoller Wettkampf, der auch den Zuschauern ein spektakuläres Erlebnis bietet. Die Spitzen-Läufer laufen diese Strecke unter sieben Stunden oder auch weit darunter. Der Weltrekord liegt bei 6:09:14 Stunden, was einem Schnitt von 16 km/h. entspricht. Ein Tempo, das auch die Zuschauer in Atem hält.

Die Initiatoren – Deutsche Ultramarathon Vereinigung

1987 wurden auf Initiative der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e. V. (DUV), in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband e. V. (DLV), die ersten Deutschen Meisterschaften im 100-km-Straßenlauf organisiert. Die DUV hat sich zum Ziel gesetzt, 35 Jahre nach diesem Meilenstein 2022 erstmalig die Weltmeisterschaften im Ultramarathon in Deutschland zu organisieren. Mit einem Projektplan zur Ausrichtung der IAU-100-km-Weltmeisterschaften Berlin/Bernau 2022 trat die DUV an den DLV als Dachverband heran, um den Antrag beim Internationalen Verband der Ultraläufer (IAU) einzureichen. Die IAU hat DUV/DLV am 22. September 2021 die Rechte zur Austragung
der 31. IAU-100-km-Weltmeisterschaften übertragen. Als Veranstalter hat die DUV im November 2020 die „Ultramarathon Veranstaltungs gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)“ mit Sitz in Berlin gegründet. Als Veranstaltungsorte sind Berlin und Bernau vorgesehen.
Deutsche Ultramarathon-Vereinigung e. V. Die Deutsche Ultramarathon-Vereinigung e. V. abgekürzt DUV e. V. wurde 1985 gegründet, um den über den Marathonlauf hinausgehenden Langlauf sowohl im Breitensport als auch im Spitzensport zu fördern und zu pflegen. Die über 1.800 mitgliederstarke Vereinigung pflegt eine öffentlich zugängliche Laufstatistik mit mehr als 1,5 Millionen Läuferprofilen und über 6,2 Millionen Laufergebnissen, sie gibt vier Mal im Jahr die Fachzeitschrift ULTRAMARATHON heraus und organisiert über einen Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband e. V. die DLV-Meisterschaften

Zu Gast in Berlin – auf der Strecke von Bernau

Berlin mit seinem Umland ist eine der Laufmetropolen – nicht nur über die traditionellen Distanzen bis hin zum Marathon auf dem bekannten Weltrekordkurs. Neben Deutschen Meisterschaften über 50 km und 100 km in Berlin sind vor allem die 100 Meilen von Berlin, die seit 2011 dem Verlauf der ehemaligen Berliner Mauer folgen, als bedeutende Events zu nennen. Leistungsstarke Vereine wie das Ultrateam der LG Nord Berlin, die LG Mauerweg oder die Laufpartner sind in der deutschen Hauptstadt beheimatet.
Berlin ist mit 18,4% Waldfläche und den vielen Gewässern mit herrlichen Uferwegen ein ideales Laufrevier. Das Laufen von Strecken jenseits der Marathondistanz erfreut sich einer rasant steigenden Beliebtheit. Wir freuen uns, die Königsdisziplin des Ultralaufens, den 100-km-Straßenlauf, als IAU-Weltmeisterschaften in der Metropolregion Berlin austragen zu können. Das Mannschaftshotel wird sich im Herzen der Stadt befinden.

Unmittelbar vor den Toren von Berlin liegt in nordöstlicher Richtung die 40.000 Einwohner zählende Stadt Bernau bei Berlin. In Bernau ist mit dem Bauhausdenkmal Bundesschule das größte Bauhausobjekt neben dem Bauhaus selbst angesiedelt. Das Baudenkmalensemble beheimatet weiterhin das Barnim-Gymnasium, ein Freibad sowie ein Sportgelände. Seit 2017 ist die ehemalige zwischen 1928 und 1930 erbaute Bundesschule Weltkulturerbe der UNESCO.
Das Areal am Bauhausdenkmal ist am Wettkampftag Zentrum des Laufgeschehens. Vom Sportgelände führt die Laufstrecke auf die breite, windgeschützte Wandlitzer Chaussee. Der flache Pendelkurs verspricht schnelle Zeiten. Auf fast identischem Kurs wurden am 18.09.2021 die Deutschen Meisterschaften der DUV im 100-km-Straßenlauf ausgetragen. Bei den Männern siegte André Collet in 6:46:41 Stunden, bei den Frauen Katrin Gottschalk in 8:12:03 Stunden.
Seit 2004 ist Bernau Austragungsort von Läufen bis 24 h. 2020 fand als Ersatz für die pandemiebedingten Ausfälle von Deutschen Meisterschaften die DUV-Challenge über diverse
Ultralaufdistanzen am Bauhausdenkmal statt.

Zwei starke Dachverbände – DLV und IAU

Der Deutscher Leichtathletik-Verband e. V. (DLV) ist der Dachverband aller Leichtathletikvereine Deutschlands mit knapp 800.000 Mitgliedern in ca. 7.600 Vereinen. Innerhalb von World Athletics (WA) ist der DLV der mitgliederstärkste Leichtathletik-Verband der Welt. Neben der olympischen Leichtathletik vertritt der DLV die nicht-olympischen Wettkampfdisziplinen in den Bereichen Masters, Berg- und Traillauf sowie Ultramarathon, in denen auch Europa- und Weltmeisterschaften ausgerichtet werden und regelmäßig deutsche Athletinnen und Athleten teilnehmen.

Die International Association of Ultrarunners (IAU) steht unter der Schirmherrschaft von World Athletics und widmet sich der internationalen Entwicklung des Ultradistanzlaufs im Rahmen der World Athletics Rules & Regulations. Als internationaler Dachverband für Ultralauf besteht eines der Hauptziele darin, den Langstreckenlauf weltweit zu fördern und weiterzuentwickeln, indem spezifische Aktivitäten in jedem Kontinentalbereich der Weltleichtathletik gefördert werden. Die 100 km sind das „Flaggschiff“ der IAU-Wettkämpfe und die IAU bestätigt auch 100-km-Weltrekorde.